Animal Climate Action

Aktionskonferenz

Anknüpfend an die Climate & Justice Games (www.climate-and-justice.games) zur EuroTier in Hannover möchten wir gemeinsam mit anderen Akteur*innen intersektionelle antikapitalistische Kämpfe gegen die Tierindustrie fortsetzen.

Wir wollen uns deshalb in diesem Jahr mit anderen Akteure*innen beratschlagen, um für das nächste Jahr – 2020 – eine große Mobilisierung für Proteste gegen Tierproduktion zu planen. Ob Massenaktion oder Aktionstage; ob Sitzblockaden von Futtermittelhäfen, kreativer Protest gegen die EuroTier, Besetzungen von Lobbyzentralen oder Störungen von Schlachtanlagen oder Molkereien – das wollen wir uns gemeinsam mit euch im Rahmen einer Aktionskonferenz überlegen!

Unsere Einladung gilt Initiativen und Einzelpersonen, die ein Interesse daran haben, sich den Machenschaften der Tierproduktion in den Weg zu stellen. Wir möchten Bürgerinitiativen, Aktivist*innen der Klimagerechtigkeitsbewegung, der Tierrechts- und Tierbefreiungsbewegung, Gewerkschaften und landwirtschaftspolitische Zusammenschlüsse einladen, mit uns gemeinsam die Tierproduktion empfindlich zu stören.

Wir wollen Schwung aufnehmen! Wir wollen uns verbünden! Wir wollen Tierproduktion direkt empfindlich treffen! Kommt zu unserer Aktionskonferenz und plant mit uns eine große Aktion im Jahr 2020!

Wenn ihr euch an der Organisation beteiligen wollt, meldet euch gerne schon jetzt.
Ein ausführlicher Aufruf folgt.

Zeit und Ort:

  • 12. – 14.07.2019 (Freitag – Sonntag)
  • Der Ort wird noch bekanntgegeben.